Altonaer Rathaus

By Andreas on 2. September 2020

Das neue Altonaer Rathaus wurde ursprünglich im Jahr 1842/43 als Bahnhof für die Altona-Kieler Eisenbahn-Gesellschaft, bis 1895 der Bahnhof einige hundert Meter nach Norden verlegt wurde.

Das palastartige Gebäude wurde im Renaissancestil erbaut und hat auf seiner Südseite noch das integrierte Kopfgebäude vom ehemaligen Bahnhof. Auch wenn man heute nicht mehr vom neuen Altonaer Rathaus spricht, gab es bis 1943 an der Königstraße das Altonaer Rathaus.

Auf der Nordseite, die auch eher fotografiert wird als die Südseite, steht vor dem Rathaus seit 1898 das von Gustav Eberlein entworfene Altonaer Kaiser-Wilhelm-Denkmal  als Reiterstandbild von Wilhelm I.

Seit Ende des zweiten Weltkrieges wird das Altonaer Rathaus auf seiner Südseite als Standesamt genutzt und beherbert zudem Bezirksamt Hamburg Altona.

Wie schon geschrieben kann man insbesondere die Nordseite gut fotografieren. Entweder direkt vor dem Denkmal, was jedoch ein entsprechenes Ultraweitwinkel Objektiv voraussetzt.  Alternativ kann man es von der anderen Straßenseite oder aus dem kleinen Park fotografieren. Abends ist es in der Regel auch  von außen beleuchtet.

Mit dem HVV zum Altonaer Rathaus

Zu erreichen ist das Altonaer Rathaus mit verschiedenen S-Bahnen bis zum Altonaer Bahnhof und dann sind es ca. 10 Minuten zu Fuß oder mit der Buslinie 112.

[borlabs-cookie id="googlemaps" type="content-blocker"]

[display_map zoom="5" language="de" map_type="ROADMAP" map_draggable="true" marker1="53.550648494709826 | 9.992697461901864 | Hamburger Rathaus | Hamburger Rathaus | Sehenswürdigkeiten"]

[/borlabs-cookie]

Weitere Sehenswürdigkeiten

magnifiercrossmenuarrow-down